hobeldiele redpine 250Das Holz für unsere Redpine Hobeldiele kommt aus Nordamerika (carolina pine). Kräftige gleichmäßige Fladerung zeichen diesen Boden aus. Ein harter Ladelholzboden, der auch oft gekalkt wird.

 

Preisinfo und Anfragemöglichkeit hier!

 

 

 

 

Schlossdielen redpineRedpine Dielen sind gegenüber den Pitchpine Dielen weniger gefragt, dabei ist das Holz heutzutage eigentlich als hochwertiger anzusehen. Denn die Sorte ist unverändert und wird nicht durch Austauschhölzer ersetzt.
Auch ist der Redpine ein Superbaum aus Nordamerika und in gleichmäßiger Qualität dauerhaft erhältlich, das liegt an der geordneten Waldbewirtschaftung in Nordamerika die der unseren in Europa ähnelt. Nach dem Pitchpine ist die Redpine das nächst härtere Nadelholz und wurde sogar in der Vergangenheit einfach als Pitchpine verkauft.
Jedoch fallen nur frisch gehobelte Pitch und Redpine Dielenoptisch ähnlich aus, die Redpine und die charakteristrische Fladerung geht dann ins rötliche ähnlich wie bei der Douglasie. Da das Holz keinen Harzanteil hat, eignet es sich gut zum einfärben durch z.B. kalken oder farblich ölen.

\r\n

redpine hobeldiele

\r\n

 Mehr über unsere Massivholzdielen Redpine hier!